Ausflüge ins Hinterland sind besonders von September bis Mai sehr interessant.

Geheimtipp für besondere Urlaube:

Wandern in Naturpark der Haute Languedoc am Mittelmeer.

Bédarieux im Osten nennt sich die Tür des Naturparks der Haute languedoc.

17819756_216004552216295_1305783870_o20170219_154521anderes grundstück

Die mediterrane Zone des Naturparks ist eine durch Menschen und Trockenheit geprägte Landschaft. Dadurch entwickelte sich bemerkenswerte Flora und Fauna. Man findet Garigue, Flaumeichen, Steineichen und Macchie als Bodenbedeckung, sowie einen reichhaltigen Pflanzenbestand, der durch Abholzung und Beweidung entstanden ist.Beinahe alle typischen Pflanzen besitzen eine Schutzeinrichtung gegen Beweidung und Brand. Es gibt viele essbare Wildpflanzen, so auch der Erdbeerbaum

Von Bédarieux aus kann man Kilometer weit wandern.

Ziele könnten sein:

Gorges d’Héric

Lac du Salagou

Cirque de Navacelles

Wandern auf den „Balcons de l Orb“, mittelschwer

Wandern „du Roque Rouge“, mittelschwer

Wandern „BEDARIEUX – PIC DE TANTAJO“

Besuchen Sie Capitells und Mazets. Historische Gebäude aus Trockensteinen.

17837701_216004502216300_837523018_oanderes grundstück5

Die Wanderungen kann man mit Weinproben von Bioweinen verbinden und auch

ein Besuch auf der Permakultur Farm „Ferme de las Vals“ auf den Causses von Bedarieux in Südfrankreich lohnt sich.

Diese wird seit 2017 aufgebaut. Jeden Monat helfen dort Menschen gegen Kost und Logie (bisher nur im Zelt und unter einfachsten Bedingungen).

Man versucht dort auf trockenstem, felsigem Boden, in einer Gegend mit viel Wind, der zum austrocknen das übrige tut, eine grüne Gemüse und Obst Oase zu schaffen. Das möglichst Autark und mit wenig Wasser um Erosionen und Verwüstung aufzuhalten. Es wird versucht Teichflächen zu schaffen um die Feuchtigkeit zu erhöhen und das Land wieder fruchtbarer zu machen. Ein Projekt, das über viele Jahre laufen wird und viele freiwillige Helfer benötigt.

Wer dort einen Tag verbringen möchte um zu helfen oder zu lernen, kann am Mittag dort gemeinsam mit den Helfern essen oder grillen und danach eine Bio Weinprobe machen.

Auf Der Permakulturfarm finden regelmäßig Kurse zum Trockenstein mauern lernen, Permakultur lernen, gärtnern mit wenig Wasser, essbare Wildkräuter Wanderung, eigene Samen Trocknen, Pflanzenvermehrung, Kräutersalz Herstellung und einiges mehr statt.

Im Winter stellen wir für Helfer dieses Projekts  unsere Ferienhäuser am Strand kostenlos zur Verfügung.

Zelten Sie doch einmal 1-2 Tage in dieser schönen Gegend im Naturschutzgebiet auf diesem Permakultur Gelände (wenn Sie nicht arbeiten möchten Preis auf Anfrage über uns)

Bei Interesse an einem Besuch  oder eine Permakultur Seminar, Wildkräuter Wanderung, Trockensteinmauerbau Seminar können wir Termine für SIe vereinbaren. Besuche auf der Farm sind nur nach Vereinbarung möglich.

Die Farm arbeitet zusammen mit:

http://www.permakult.at/index.php?seitenId=5&kurseId=121

und dem Verein für Trockenstein Mauer Bau in Faugere